Humboldt Galerie

Über uns

 

Am 14. Oktober 1987 war es so weit: die Alexander-von-Humboldt-Schule in Viernheim eröffnete ihre KUNST-GALERIE.

Kunst, die ansonsten in Museen oder Kunsthallen aufgesucht werden muss, wird auf diese Weise direkt in die Schule getragen und bietet den jungen Menschen die Gelegenheit, eine Zeit lang mit Kunstwerken zu leben, davor zu diskutieren, sie in Frage zu stellen, Künstler und Kunstwerk zu befragen, die Objekte zu betrachten oder abzuzeichnen.

"Kunst in die Schule holen" stellt eine Form der originalen Begegnung mit zeitgenössischer Kunst dar und bietet eine "Schule des Sehens". Zur Entwicklung des heranreifenden Menschen und seiner Persönlichkeitsbildung gehört die Reibung an Ideen. Die Ausstellungen der HUMBOLDT-GALERIE möchten zum Dialog anregen und bieten Möglichkeiten der Einbeziehung in den Kunstunterricht aller Schulstufen.

Zum anderen bieten die Ausstellungen einem Publikum weit über die Grenzen der Schulgemeinde hinaus Präsentationen anerkannter Künstler und laden zur Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Strömungen zeitgenössischer Kunst ein. Die Galerie leistet so einen Beitrag zur Öffnung der Schule gegenüber der Gemeinde Viernheim und zum Kreis Bergstraße und genießt mittlerweile auch in der Region einen guten Ruf.

Verschiedene Ausstellungen sprengten den Rahmen regionaler Kunstpräsentationen und lieferten Beiträge bundesweit und international interessanter Künstler.